Öffnungszeiten

MO: 08:30 - 12:30 Uhr
DI: 08:30 - 12:30 Uhr
  13:30 - 17:30 Uhr
MI: geschlossen
DO: 08:30 - 15:30 Uhr
FR: 08:30 - 12:30 Uhr

Amtsleitung

Straub 02

Dr. Eberhard Straub

Telefon: 07751/ 86-5101

E-Mail senden

Sekretariat

Solveig Ollesch

Telefon: 07751/ 86-5102

Fax: 07751/ 86-5199

E-Mail senden

Anschrift

Landratsamt Waldshut

Gesundheitsamt

Im Wallgraben 34

79761 Waldshut-Tiengen

Aidsberatung Waldshut

E-Mail: Aidsberatung

Telefon: 07751/ 86-5125

montags von 14:00 Uhr

bis 18:00 Uhr

Aidsberatung Bad Säckingen

E-Mail: Aidsberatung

Telefon: 07761/ 919-019

donnerstags von 14:00 Uhr 

bis 16:30 Uhr

AIDS- und STI-Beratung / Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit

00162 06

In Waldshut:
Im Wallgraben 34, 1. OG,
79761 Waldshut-Tiengen
montags von 14:00 bis 18:00 Uhr
und nach tel. Vereinbarung
Telefon: 07751/ 86-5125

In Bad Säckingen:
Hauensteinstr. 24,
(gegenüber Amtsgericht)
79713 Bad Säckingen
Telefon: 07761 919 019

Die anonyme Sprechstunde mit Tests findet immer donnerstags von
7.00 bis 8.00 Uhr und von 14.00 bis 16.30 Uhr statt.

oder nach tel. Vereinbarung
Telefonnummer ab 15.10.2015( nur donnerstags) 07761 919 019 Bad Säckingen
an den übrigen Wochentagen in Waldshut 07751 86 51 25

 

Ansprechpartnerin:
Birgit Petersen-Mirr, Ärztin
E-Mail: Aidsberatung

Sprechstunde mit anonymer, kostenloser Beratung und Tests auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionskrankheiten auf der Grundlage des Infektionsschutzgesetzes § 19 für:

  • Heterosexuelle Menschen, die promisk leben
  • Männer und männliche Jugendliche, die (auch) gleichgeschlechtliche Sexualkontakte haben
  • Menschen mit hoher räumlicher Mobilität (Fernreisende)
  • Frauen und Männer, die der Prostitution nachgehen
  • Freier
  • Drogenkonsumenten
  • Zugewanderte, insbesondere aus Ländern mit hoher HIV-Durchseuchung
  • Menschen, die ihren Lebensmittelpunkt auf der Straße haben
  • Besucherinnen und Besucher von Swingerclubs
  • HIV-Infizierte und AIDS-Kranke
  • HCV-Infizierte und HCV-Kranke

 

Angebote für diese Zielgruppen:

  • NEU HIV-Test - anonym und kostenlos- nach 6 Wochen "Wartezeit"
  • NEU Abstrichuntersuchungen auf Clamydien und Gonokokken aus dem Rachen, der Scheide und dem Anus - anonym und kostenlos
  • NEU Urinuntersuchung auf Chlamydien und Gonokokken - anonym und kostenlos
  • Information und Aufklärung über Übertragungswege und Schutzmöglichkeiten
  • Förderung von Schutzmotivation und Schutzverhalten in Risikosituationen
  • Erkennen von Erkrankungen und Verminderung der Weiterverbreitung
  • Schutz vor Hepatitis A und B durch Impfungen
  • Schutz vor HBV/-HCV/-HIV- Infektionen durch Spritzenabgabe
  • Medizinische Hilfestellung zum kompetenten Umgang mit sexuell übertragbaren Infektionen bzw. sexuell übertragbaren Krankheiten
  • Veranlassung einer adäquaten Behandlung
  • Begleitung von HIV- und AIDS- Betroffenen
  • Substitutionsbegleitung ehemaliger Drogenabhängiger
  • Beratung und Begleitung von HCV Betroffenen

 

Anonym und kostenpflichtig:

  • HIV-Schnelltest für 10.- Euro (nach vorheriger telefonischer Vereinbarung)

Nach § 3 Infektionsschutzgesetz hat die Bevölkerung ein Recht auf Aufklärung über die Gefahren von sexuell übertragbaren Infektionen einschließlich AIDS. Besonders erreicht werden sollen:

  • Jugendliche
  • Junge Erwachsene

 

Angebote für diese Zielgruppen:

  • Informationen für Schülerinnen und Schüler über AIDS und andere sexuell übertragbare Krankheiten, deren Übertragungswege, Schutz- und Behandlungsmöglichkeiten
  • Informationen für Schülerinnen und Schüler über Pubertät, Sexualität und Verhütung
  • Ärztliche Schulsprechstunde
  • Gesundheitsberatung in Schulen

Weitere Informationen über HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten:

www.gesundheitsamt-bw.de

www.gib-aids-keine-chance.de

www.rki.de

www.bag.admin.ch

www.unaids.org

 

Spezielle Beratung für betroffene Männer und Frauen mit HIV:

www.aids-hilfe-freiburg.de

 

Für HIV-positive Frauen und Kinder:

www.skf-freiburg.de


zum Seitenanfang zum Seitenanfang