Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Behindertenbeauftragter des Landkreises Waldshut

    Der Kreisbehindertenbeauftragte hat die Aufgabe, das Landesbehindertengleichstellungsgesetz (LBBG) auf Landkreisebene
    in seiner Umsetzung zu unterstützen und damit den Inklusionsprozess zu fördern.

    Aufgabenfelder des Behindertenbeauftragten:

    • Ansprechpartner für Städte und Gemeinden bei Fragen zu barrierefreien und inklusiven Lebensräumen, die eine uneingeschränkte Teilhabe ermöglichen.
    • Berater für die Kreisverwaltung und die Kreispolitik in Fragen zum Thema Behinderung und Inklusion.

    • Anlaufstelle für Menschen mit Behinderungen und deren Angerhörigen als eine unabhängige Vertrauensperson.

    • Ansprechpartner für Selbsthilfegruppen.

    • Förderer einer kooperativen Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und Netzwerken, die sich mit dem Bereich der Menschen mit Behinderung beschäftigen.

    • Entwickler von Ideen und Initiativen für Maßnahmen zur Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen unter Einbindung der verschiedenen Akteure.

    • Öffentlichkeitsarbeit. Er sensibilisiert die Öffentlichkeit und organisiert Veranstaltungen.


    Sprechzeiten:

    Dienstags von 10.00 – 12.30 Uhr
    Termine bitte vorab telefonisch vereinbaren.

    Kontakt:

    Landratsamt Waldshut
    Herr Peter Bartels
    Behindertenbeauftragter
    Kaiserstraße 110
    76761 Waldshut-Tiengen
    Tel.: 0 77 51 / 86 – 46 00
    E-Mail: behindertenbeauftragter(at)landkreis-waldshut.de