Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Alte Kennzeichen - neue Klebesiegel

    Seit dem 1. Januar 2015 werden durch die Zulassungsstellen im Landkreis Waldshut ausschließlich neue Stempelplaketten (Klebesiegel) verwendet, mit denen bei Bedarf die Möglichkeit der online-Außerbetriebsetzung eröffnet wird, soweit auch die neue Zulassungsbescheinigung mit verdecktem Sicherheitscode vorliegt.

    Bis zu diesem Datum wurden die Kennzeichen mit Halterungen für Feststoffplaketten versehen.

    Damit die neuen Klebesiegel auf den bisher verwendeten Kennzeichenschildern angebracht werden können, ist es erforderlich, entweder die Halterungen für die Feststoffplaketten zu entfernen oder neue Kennzeichenschilder anfertigen zu lassen. Eine Entfernung der Halterungen ist bei zugelassenen Fahrzeugen aber erst nach erfolgter Außerbetriebsetzung (Entstempelung) durch die Zulassungsstelle möglich. Keinesfalls dürfen die Halterungen bei noch zugelassenen Fahrzeugen zusammen mit den Feststoffplaketten entfernt werden, um danach die Außerbetriebsetzung zu beantragen.

    Sollen die bisherigen Kennzeichen (ohne Halterungen) weiter verwendet werden, sorgen Sie bitte dafür, dass die Nietenlöcher frei von Überständen (Grat) sind, um eine Verletzungsgefahr beim Aufbringen der Klebeplaketten auszuschließen. Kennzeichen, die diese Vorgabe nicht erfüllen, müssen von der Zulassungsstelle zurückgewiesen werden. Dies auch vor dem Hintergrund, dass grundsätzlich neue Kennzeichen vorgelegt werden müssten und die weitere Verwendung der bisherigen Kennzeichen ein Entgegenkommen der Zulassungsstelle darstellt.