Schriftgröße :
    A
    A
    A

    Mobilität im Landkreis Waldshut

    In Deutschland haben die Verkehrsverbünde eine lange Tradition. Ob Bus oder Zug - mit nur einem
    Ticket kann der Kunde alle öffentlichen Verkehrsmittel in einer Region nutzen.
    Verkehrsverbünde sind ein Erfolgsmodell, weil sie das ÖPNV-Angebot attraktiver machen:
    Die Leistungen sind aufeinander abgestimmt, werden gemeinsam vermarktet, und der Kunde erhält
    ein Angebot aus einer Hand. Aber ÖPNV allein bietet keine umfassende Mobilität in einer Region.
    Die Kunden benötigen weitere Verkehrsmittel und Möglichkeiten, diese miteinander zu kombinieren.
    Wir wollen Partner anderer Mobilitätsträger sein und unseren Kunden eine vernetzte Mobilität aufzeigen
    und bieten.

    Öffentlicher Personennahverkehr

    Die Bedeutung des Nahverkehrs steigt, Das Bedürfnis nach Mobilität wächst. Werktäglich sind mehr als 22.000 Menschen mit Bus & Bahn im Landkreis Waldshut unterwegs.
    Mit der stetigenWeiterentwicklung der Fahrpläne an den Bedürfnissen der Kunden wurde im Landkreis Waldshut ein gutes Zug- und Busangebot geschaffen.

    Auch für die Freizeit werden neben dem üblichen Fahrplanangebot zahlreiche besondere Freizeitbusse angeboten.
    Die Fahrpläne der Freizeitbuslinien (inkl. Ausflugsideen) können Sie hier herunterladen.

    Der Waldshuter Tarifverbund (WTV) bietet einheitliche, einfache und günstige Tarife für Bus & Bahn an.
    Auch verbundgrenzenüberschreitend sind attraktive Tarife vorhanden.

    Viele Touristen können den Nahverkehr weit über den Landkreis hinaus mit KONUS (kostenlose Nutzung
    des Nahverkehrs im Südschwarzwald) nutzen.

    Mehr

     

     

     

    Vernetzte Mobilität

    Ob Bike&Ride, Taxi, CarSharing oder das Bürger-Elektroauto. Hier finden Sie alle Informationen zu weiteren Mobilitätsangeboten und zu Möglichkeiten, den öffentlichen Personennahverkehr mit anderen Verkehrsträgern intelligent zu komibnieren!

    Barrierefreiheit

    Mobilität für Alle
    Gemäß der Regelung des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) ist grundsätzlich für
    behinderte Menschen für die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehres bis zum
    01. Januar 2022 eine vollständige Barrierefreiheit zu erreichen.
    Hierzu gehören nicht nur die Fahrzeuge der Verkehrsunternehmen, sondern auch die Haltestellen/
    Bahnhöfe und Zugänge. Hier finden Sie weitere Informationen.

    Radverkehr

    Radverkehrskonzept
    Der Landkreis Waldshut hat das auf Radverkehr spezialisierte Planungsbüro VAR aus Darmstadt
    mit der Erstellung eines kreisweiten Radverkehrskonzept beauftragt. Am 17. Juni 2013 fand eine
    entsprechende Auftaktveranstaltung statt. Das Büro VAR hat eine Reihe von Terminen durchgeführt,
    Strecken befahren und Grundlagendaten gesammelt. Auf Grundlage dessen wurde ein Entwurf
    des Radverkehrsnetzes erstellt.
    Abschließendes Radverkehrsnetz

     

     

    Schülerbeförderung

    Die Schülerbeförderung im Landkreis umschließt über 100 Schulen mit über 13.000 Fahrschülern.
    Der weitaus größte Teil der Schüler fährt mit der Fahrkarte des Waldshuter Tarifverbundes (wtv).

    Fahrpläne Freizeitbuslinien

    Freizeitbus Nr. 7

    Freizeitbus Nr. 8

    Freizeitbus Nr. 9

     

     

    Kontakte

    Lothar Probst
    Email
    07751 86-2611
    (Abteilungsleitung)

    Tina Nägele
    Email
    07751 86-2610
    (Nahverkehr)

    Frank Christl
    Email
    07751 86-2607
    (Schülerbeförderung)

    Christian Berger
    Email
    07751 86-2612
    (Genehmigungsbehörde, Erwachsenen Behindertenbeförderung)